Im Sommer 2014 nach bereits längerer Suche nach einem Ferienhäuschen entdeckte Hermann den zum Verkauf stehenden „Hans-Jörgl-Hof“ in der Nähe von Waldzell.

Hermann erzählt: Ich verliebte mich sofort in diesen alten, allerdings komplett, bis auf die Grundmauern sanierungsbedürftigen Hof.

Trotzdem, seine Ausstrahlung, die Energie die direkt spürbar war…der Hof ließ mich nicht mehr los.

Natürlich war mir klar dass er als „Ferienhäuschen“ viel zu groß und zu aufwändig war.

Aber was wäre wenn wir ein sinnvolles Projekt daraus machen würden?

Ich beratschlagte mich mit Prisca und meinem Bruder Johann, Prisca brachte aufgrund ihrer beruflichen Ausrichtung das know how mit, was daraus entstehen könnte.

Johann hatte die Zeit, den Mut und die Bereitschaft sich voll und ganz für den Umbau und die Renovation des Hofes einzusetzen.

Somit war die Idee, einen Seminarbauernhof daraus zu machen geboren.

Es sollte etwas Spezielles, etwas Anderes, etwas Besonders entstehen.

Dies begann schon bei der Wahl des Namens.

Zu Ehren und im Gedenken an unsere Mutter die uns viel zu kurz, aber mit ihrer ganzen positiven Kraft und ihrer Ausstrahlung 8 Jahre unseres Lebens begleitete, tauften wir den Hof auf ihren Namen „Johanna“

Dies war der Beginn unseres Projektes dem „Johanna Hof“